Erste Exkursion im Jahr 2024 am 3.7.2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die Einladung zu der ersten Exkursion des Jahres 2024:

  • Am Mittwoch, den 03.Juli 2024, fahren wir wieder mit der Deutschen Bahn nach Köln.

Wir treffen am Mittwoch, den 03.07.2024 um 08.45 Uhr in der Halle des Hauptbahnhofs Mönchengladbach. Abfahrt um 09.06 Uhr (Gleis 6) mit dem RB 27 nach Köln. In Köln Ankunft um 10.00 Uhr. Dann mit der U-Bahn Linie 5 zum Heumarkt. Weiter zu Fuß zur „Kirche St. Maria im Kapitol“.  In der Kirche beginnt die Führung um 11.00 Uhr – wir sollen aber zehn Minuten vorher da sein!

Ein Führer vom Domforum wird uns dann durch die Kirche begleiten und die Besonderheiten dieser wirklich außergewöhnlichen Kirche vorstellen.

St. Maria im Kapitol steht an der Stelle, wo sich im römischen Köln der Kapitolstempel befand. Der Bau in seiner heutigen Gestalt entstand im 11. Jahrhundert. Die vorgegebenen Proportionen des Tempels wurden beim Bau des Langhauses beibehalten. Die Initiatorin des Bauprojektes war die Benediktiner-Äbtissin Ida, Enkelin von Kaiser Otto II. Die kaiserliche Herkunft und ihr daraus abgeleiteter Anspruch äußern sich deutlich in der Größe von Kirche und Krypta.

Auch die erhaltene Ausstattung, wie die beiden hölzernen Türflügel aus der Zeit um 1065, das 1304 geweihte und ausdrucksstarke Gabelkruzifix, die spätgotischen Glasmalereien oder der Renaissancelettner, der den Chor vom Langhausbereich trennt, erfüllten in ihrer Zeit höchste Ansprüche.“   (Beschreibung aus dem Internetauftritt der Stadt Köln/Tourismus)

Nach dem Ende der Führung gegen 12.00 Uhr gehen wir entweder zu Fuß über den Heumarkt oder fahren mit der U-Bahn weiter zum Alter Markt zur Gaststätte „Peters Brauhaus“ in der Mühlengasse, wo wir Plätze reserviert haben. Dort können wir bis ca. 14.15 Uhr die Köstlichkeiten der rheinischen Küche sowie das leckere Peters Kölsch genießen.

Danach geht es erneut mit der U-Bahn Linie 7 weiter zum am Neumarkt gelegenen Rautenstrauch-Joest-Museum. Dort wird uns der Museumsdienst der Stadt Köln ab 15.00 Uhr für eine Stunde durch die weithin bekannte Ausstellung zu den Kulturen der Welt führen.„Die innovative Ausstellungskonzeption des Rautenstrauch-Joest-Museums verzichtet auf die in vergleichbaren Häusern übliche Einteilung in geografische Großräume und greift stattdessen Themen auf, die Menschen überall auf der Welt bewegen, denen sie aber je nach regionaler und kultureller Prägung auf jeweils eigene Weise begegnen. 3.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche laden zu einer ebenso verblüffenden wie erkenntnisreichen Entdeckungsreise ein. Multimedia-Stationen regen zur aktiven Auseinandersetzung an und machen den Besuch zu einer wahren Abenteuerreise“. (Aus dem Internetauftritt des Museums)

Nach der Führung besteht die Möglichkeit, sich im Museumscafé zu sammeln, in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken oder ein Stückchen Kuchen zu sich zu nehmen….

Zur Rückfahrt wollen wir uns ab ca. 17.00 Uhr zu Fuß zur nahegelegenen Haltestelle Neumarkt begeben und dann mit der U-Bahn zurück zum HBF Köln zu fahren -von dort Rückfahrt nach Mönchengladbach mit der RB 27.

Der Teilnehmerpreis von 20,00 € pro Person enthält den Eintrittspreis für das Museum, eine Spende für die Kirche St. Maria im Kapitol sowie die Kosten für die beiden Führungen, jedoch nicht die Fahrtkosten!

Wer keinen Ausweis über eine Gehbehinderung mit einem bestimmten Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit mit der dazugehörigen Jahreswertmarke zur Freifahrt oder ein 49,00 €-Ticket besitzt, muss einen Fahrtausweis erwerben. Dies wollen wir Ihnen gerne abnehmen; wie in den vergangenen Jahren werden wir nach Abfrage des Bedarfs bei der Anmeldung „Schöner Tages Tickets“ für 5 Personen besorgen, sodass Hin- und Rückfahrt pro Person nur ca. 10,00 € kosten. Damit würden wir dann bei Ihnen in diesem Fall insgesamt 30,00 € kassieren.

Bitte teilen Sie uns deshalb bei der Anmeldung mit, ob Sie einen Fahrtausweis benötigen, damit wir die Tickets in ausreichender Anzahl besorgen können.

Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist für die Führungen jeweils auf 20 Personen begrenzt!

Zum Schluss ein Hinweis: Die Fahrt ist für Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, eher nicht geeignet! Wir empfehlen außerdem festes Schuhwerk. In Köln sind zurzeit viele Baustellen auf den Straßen und Wegen eingerichtet, sodass wir versuchen, so oft wie möglich auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.

Die Exkursion war leider schon am Tag nach dem Versand der Einladungen ausgebucht!!

Es können daher keine Anmeldungen mehr angenommen werden!

 Mit freundlichen Grüßen

Fred Voiß                               Edi Sieger                   Bernhard Mackenberg